Es gibt keinen Gott - Atheisten machen mobil

Gepostet von: gbs Koblenz

Am 06.08.2012 veröffentlicht

Seit einigen Jahren macht der "Neue Atheismus" Schlagzeilen. In Büchern, auf Plakaten und städtischen Linienbussen wird verkündet: "Es gibt (mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit) keinen Gott". Weltberühmte Wissenschafter wie der Evolutionsbiologe Richard Dawkins, aber auch bisher still gebliebene Bürger von nebenan machen Front gegen die Religion und die Kirche. Peter Beringer fragt in der "kreuz und quer"-Dokumentation "Es gibt keinen Gott -- Atheisten machen mobil" nach: Formiert sich der Atheismus als Bewegung? Hat es Sinn, in einer scheinbar weitgehend areligiösen Gesellschaft über ein Leben ohne Gott noch zu diskutieren? Und leben Atheisten anders, und wenn ja, wie anders? Der Film besucht die Protagonisten des neuen Atheismus wie Richard Dawkins, den Londoner Buskampagnen-Initiator Andrew Copson und den französischen Philosophen und Atheologen Michel Onfray. Hat der Atheismus zu entscheidenden existenziellen Fragen -- Leid, Tod, Endlichkeit -- zeitgemäße Antworten gefunden?

Quelle: www.youtube.co