David Hume - Vater der modernen Philosophie

Gepostet von: Philosophie

Veröffentlicht am 04.05.2014

Zwei Jahrtausende lang war es in der Philosophie ein Ding der Unmöglichkeit, die Moral von etwas anderem als vom Verstand abzuleiten. Mit dem schottischen Philosophen David Hume änderte sich diese Einstellung. Hume war davon überzeugt, dass Menschen neben ihren fünf Sinnen auch noch einen sechsten Sinn besitzen, der für das moralische Bewusstsein zuständig ist.

Quelle: www.youtube.de

David Hume - Skeptiker und Menschenfreund

Gepostet von: Philosophie

Veröffentlicht am 04.05.2014

Licht in das Dunkel menschlichen Erkennens zu bringen war das oberste Ziel des Philosophen David Hume. Geboren wurde er am 7. Mai 1711 im schottischen Edinburgh. Er gilt bis heute als eine der wichtigsten Leitfiguren der Aufklärung. Hume stellte den Menschen in den Mittelpunkt seiner Philosophie. Für ihn gab es keine grundlegende Erkenntnis außerhalb unserer Sinneseindrücke und Gefühle. Metaphysische „Erkenntnisse" hielt er für Spekulation. Moralischer Sinn und Mitgefühl, nicht etwa die Vernunft, bildeten für Hume die Grundlage moralischen Handelns. Seine skeptische und zugleich menschenfreundliche Philosophie erhellt bis in die heutige Zeit nachdenkliche Menschen, denen es um die Grundfragen des Denkens und des richtigen Lebens geht.

Quelle: www.youtube.de

David Hume - Der Meisterdenker der schottischen Aufklärung

Gepostet von: Philosophie

Veröffentlicht am 04.05.2014

Der Philosoph David Hume gehört zu den Meisterdenkern der schottischen Aufklärung. Mit seinen Werken hat der religionskritische Schotte wesentlichen Einfluss auf Immanuel Kant und andere wichtige Denker des 18. Jahrhunderts ausgeübt.Zu seinen Lebzeiten wurde Hume von katholischer und protestantischer Seite wegen seines radikalen Agnostizismus heftig attackiert. In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhundert war der schottische Empirist dennoch eine europaweit bewunderte und akklamierte Persönlichkeit. Zu seinen Fans gehörten Diderot und Voltaire ebenso wie der schottische Nationalökonom Adam Smith und der französische Staatstheoretiker Montesquieu.

Quelle: www.youtube.de