Dietmar Wischmeyer

Dietmar Wischmeyer (* 5. März 1957 in Oberholsten am Wiehengebirge) ist ein deutscher Autor, Kolumnist und Satiriker.

Leben

Nach dem Besuch des Gymnasiums in Melle und seinem Wehrdienst bei der Luftwaffe begann Wischmeyer 1976 das Studium der Philosophie und Literaturwissenschaften an der Universität Bielefeld, das er 1984 mit einer Examensarbeit über die historischen Beziehungen zwischen Literatur und Wissenschaft abschloss. Wischmeyer ist verheiratet und lebt im Kreis Schaumburg.

Wirken

Nach dem Studium folgten zunächst Tätigkeiten für verschiedene Verlage (unter anderem acht Bücher über deutsche Familiennamen) sowie Lehrvertretungen an der Universität Bielefeld.

Ab März 1988 arbeitete Wischmeyer als freier Mitarbeiter für den im Jahr zuvor gegründeten privaten Radiosender Radio ffn in Isernhagen bei Hannover. Erste Arbeit war die Comedyserie Der kleine Tierfreund im Frühstyxradio. Im Juli 1988 entwickelte Wischmeyer zusammen mit Andreas Liebold, Asso Richter und Sabine Bulthaup das Gesamtkonzept Comedy des Senders.

Im November desselben Jahres startete die wöchentliche dreistündige Sendung Das Frühstyxradio, für die Wischmeyer einen Großteil der Beiträge lieferte. In seiner Zeit bei radio ffn entwickelte Wischmeyer – allein und mit Co-Autoren – viele der Comedy-Formate des Senders, darunter: Günther der Treckerfahrer, Willi Deutschmann, Frieda und Anneliese, Die Arschkrampen, Die drei Musketiere, Fahrgemeinschaft, Kassowarth von Sondermühlen, Mike und Wischmeyers Logbuch. Wichtige Co-Autoren und Sprecher der Serien waren Andreas Liebold, Klaus-Dieter Richter, Sabine Bulthaup, Oliver Kalkofe und Oliver Welke. Zwischen 1990 und 1996 war Wischmeyer Leiter der „Comedy-Abteilung“ von radio ffn; es folgten in den Jahren 1992 und 1993 regelmäßige Fernsehauftritte in der Fernsehsendung Up’n Swutsch (Radio Bremen) sowie Bühnenproduktionen mit den Radiokollegen von ffn (u. a. Das Grauen), als auch Soloprogramme (Der Kleine Tierfreund).

Verschiedene Formate Wischmeyers wurden und werden auch von anderen privaten und öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten übernommen (u. a. Rias 2, Fritz, WDR 2, WDR 5). Zudem geht Wischmeyer, allein oder mit dem Comedy-Ensemble des Frühstyxradio regelmäßig auf Tourneen und Lesereisen – anfangs im nordwestdeutschen Raum, später auch bundesweit. Mit steigender Popularität der Radiobeiträge erfolgte die Veröffentlichung von Büchern (ca. 20) und Tonträgern (ca. 50). 2003 hatte das Theaterstück Frieda sei mit euch Premiere, es folgten später zwei weitere Stücke (Das braune Gold von Plattengülle und Das letzte Hemd). Mit seinen Dietmar-Wischmeyers-Schwarzbuch-Radiokolumnen, in denen er die Absurditäten des Alltags satirisch aufs Korn nimmt und ein überspitzt misanthropisches Menschenbild vertritt, ist Wischmeyer regelmäßig im Programm des RBB-Senders Radio Eins zu hören. Bei radio ffn ist Wischmeyer weiterhin mit diversen Serien (u. a. Günther der Treckerfahrer, Der kleine Tierfreund) im Programm vertreten.

Dietmar Wischmeyer lebt im niedersächsischen Ort Niedernwöhren (Landkreis Schaumburg).

Seit Februar 2012 präsentiert er ca. einmal pro Monat in der ZDF-Satiresendung heute-show verschiedene Teile des heute-show-Formates wie etwa History ohne Prof. Dr. Guido Knopp oder Wischmeyers Logbuch der Bekloppten und Bescheuerten außerdem die Wischmeyer Tapes für den Online-Auftritt der heute-show. Hierbei kommentiert er aktuelle und zeitgeschichtliche Ereignisse auf satirische Art und Weise.

(Auszüge aus Wikipedia)

Quelle: www.wikipedia.org