Bernd Kammermeier

Bernd P. Kammermeier (* 1957 in Frankfurt am Main) ist ein deutscher Autor, Modellbauer und Experte für Spezialeffekte. Er ist Inhaber und Betreiber des Filmtrickstudios Panasensor in Dietzenbach.

Leben

Kammermeier wuchs in einem künstlerischen Elternhaus auf, in dem er evangelisch erzogen wurde. Als Jugendlicher wandte er sich von der Religion ab und wollte Naturwissenschaftler werden. Er studierte Visuelle Kommunikation an der Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main und widmete sich dann der Tricktechnik und dem Modellbau. Er gründete und leitet die auf Special Effects und Modellbau spezialisierten Filmtrickstudios Panasensor in Dietzenbach.

Seit Anfang der achtziger Jahre arbeitete Kammermeier an dem „galaktischen Roadmovie“ Astro Saga. 1985 stellte er die Ausstellung Astro Saga auf der Startrampe – Science-Fiction-Film made in Germany im Deutschen Filmmuseum zusammen. Der geplante Film wurde nie fertiggestellt.

Als Spezialist für Spezialeffekte war Kammermeier für verschiedene Kinoproduktionen, Werbespots, Industriefilme und ZDF-Dokumentationen tätig. Für eine Promotiontour von Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung fertigte er Modelle eines „X-Wing“-Raumschiffjägers in Originalgröße. Für den Archäologen Michael Pfrommer baute er ein Modell des antiken Alexandria.

Im September 2001 führte Kammermeier Regie bei dem Musiktheater Die Morgenröte der Zivilisation, das im antiken Stadion von Athen aufgeführt wurde. Die Musik komponierte Andreas Vollenweider, den griechischen Philosophen Sokrates spielte Rod Steiger, Schirmherr war die UNESCO.

Publizistische Tätigkeit

Kammermeier ist Mitglied der Giordano-Bruno-Stiftung. Er ist Mitherausgeber des 2016 im Alibri Verlag erschienenen Buches Martin Luther: Von den Juden und ihren Lügen, einer Neuauflage der von Martin Luther 1543 verfassten antisemitischen Hetzschrift in heutigem Deutsch mit Originaltext und Begriffserläuterungen. Kammermeier schreibt unregelmäßig für den Humanistischen Pressedienst.

(Auszüge aus Wikipedia)

Quelle: www.wikipedia.org

Bernd Kammermeier auf WHOISHU