Vince Ebert

Vince Ebert (* 23. Mai 1968 in Miltenberg als Holger Ebert) ist ein deutscher Kabarettist, Vortragsredner, Moderator und Autor.

Ausbildung, Beruf, Privates

Vince Ebert wuchs im unterfränkischen Amorbach auf. Weil er im Alter von 14 Jahren ein Fan von Vince Weber war, wurde er von seinen Klassenkameraden „Vince“ genannt.[2] Nach seinem Wehrdienst bei der Fernmeldetruppe[3] studierte er von 1988 bis 1994 Physik an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg mit einem Schwerpunkt in experimenteller Festkörperphysik und mit Astronomie als Nebenfach. 1994 schloss er das Studium als Diplom-Physiker ab.

Von 1995 bis 1997 arbeitete Vince Ebert als Consultant bei der Unternehmensberatung Ogilvy & Mather Dataconsult in Frankfurt am Main. Bei Power-Point-Präsentationen entdeckt er hier sein kabarettistisches Talent.[4] Von 1997 bis 2001 war er als strategischer Planer bei der Werbeagentur Publicis in Frankfurt tätig.

Er lebt in Frankfurt-Sachsenhausen und ist verheiratet mit der Schauspielerin Valerie Bolzano.

1994 wurde er Bayerischer Meister im Beachvolleyball.

Kabarett

1998 unternahm Vince Ebert erste kabarettistische Gehversuche auf verschiedenen Kleinkunstbühnen. Sein erstes Soloprogramm Die jetzt aber wirklich große Show feierte 2001 im Neuen Theater Höchst Premiere. Entdeckt wurde er von Susanne Herbert, der Managerin von Eckart von Hirschhausen.[4] Unter der Regie von Eckart von Hirschhausen entstand sein erstes Wissenschaftskabarettprogramm: „Urknaller – Physik ist sexy“. Die Uraufführung fand 2004 in der Frankfurter „Käs“ statt.[4] Obwohl er Atheist ist, trat er 2013 auf dem Evangelischen Kirchentag in Hamburg auf.[6] Seit September 2016 tourt Vince Ebert mit seinem siebten Soloprogramm ZUKUNFT IS THE FUTURE durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

2014 startete er mit Eric Mayer das Programm Schlau hoch 2 – Vince und Eric reisen zu den Sternen[8], eine Wissensshow für Familien. In seinem humoristischen Werk greift er wissenschaftliche Zusammenhänge auf.

(Auszüge aus Wikipedia)

Quelle: www.wikipedia.de

Webseite: http://www.vince-ebert.de/

Facebook: https://www.facebook.com/Vince.Ebert/

Twitter: #VinceEbert