Tim Minchin

Timothy David Minchin (* 7. Oktober 1975 in Northampton, England, Vereinigtes Königreich), bekannt als Tim Minchin, ist ein australisch-britischer Komiker, Schauspieler, Musiker und Vertreter der Skeptikerbewegung.

Leben

Tim Minchin wurde in Northampton, Vereinigtes Königreich geboren und wuchs in Perth, Western Australia auf. Bereits im Alter von acht Jahren begann er, Klavierspielen zu lernen, gab es aber nach drei Jahren wieder auf. Erst nachdem er anfing, gemeinsam mit seinem Bruder Dan Musikstücke zu schreiben, entwickelte er wieder Interesse an diesem Instrument. Minchin studierte an der University of Western Australia Englisch und Theater und graduierte 1995 als Bachelor of Arts. Er begann anschließend ein Studium der zeitgenössischen Musik an der Western Australian Academy of Performing Arts, welches er 1998 erfolgreich beendete. 2013 verlieh ihm seine Alma Mater die Ehrendoktorwürde. Seit 2014 lebt Minchin zusammen mit seiner Frau Sarah in Los Angeles. Sie haben eine Tochter, Violet (* 2006 in London), und einen Sohn, Caspar (* 2009).

Musik

Minchin kombiniert bei seinen Auftritten humoristische Lieder, die er mit Klaviermusik unterlegt, mit kurzen Einschüben von Stand-Up-Comedy. Er tritt stets barfuß, mit wildem Haar und starkem Augen-Make-up auf. Thematisch reichen seine Lieder von Gesellschaftssatire über Sex-Fetische bis zu seinen eigenen gescheiterten Rock-Star-Ambitionen. Einen besonderen Stellenwert nehmen religiöse Themen ein. Minchin, selbst Atheist, ist der Meinung, dass es für Religion als eine der stärksten und einflussreichsten Kräfte der Welt keine satirischen Grenzen geben dürfe.

Minchins Karriere begann 1998 nach seinem Studienabschluss. Er komponierte zunächst Musik für Dokumentationen und fürs Theater. 2000 schrieb er das Musical Pop, in welchem er auch selbst mitspielte. 2001 erschien seine erste CD Sit, zusammen mit seiner Band Timmy the Dog. Diese hatte jedoch nur geringen Erfolg. 2002 zog Minchin von Perth nach Melbourne, blieb dort aber anfangs erfolglos. Erst 2005 gelang ihm mit seiner ersten Show Darkside der Durchbruch. Es folgten die Shows So Rock (2006) und Ready For This? (2008). Im Jahr 2010 bot er seine Single The Pope Song kostenlos zum Download an.

2011 unternahm er eine Tournee mit dem Heritage Orchestra. Bei den Konzerten in der Royal Albert Hall in London wurde sein viertes Livealbum aufgenommen. 2012 übernahm er die Rolle des Judas Iskariot in der Arena-Tournee des Musicals Jesus Christ Superstar.

Tim Minchin schrieb die Musik für das Musical Matilda, das im Dezember 2010 von der Royal Shakespeare Company uraufgeführt wurde. Sein zweites Musical, Groundhog Day, basiert auf dem Film Und täglich grüßt das Murmeltier und wird seit April 2017 im August Wilson Theatre am Broadway gespielt.

(Auszüge aus Wikipedia)

Quelle: www.wikipedia.org