Judas and Jesus - The Animated Version

Gepostet von: sataneev

Was Judas really such a bad guy? Was Jesus a prick? Who was Mary Magdalene? And what's up with all the fucking sheep?

Probably not a child-friendly video.

Quelle: vimeo.com

 

 

Über das Film

Judas & Jesus (FSK 16)
2009, Kurzfilm/Animation, 15 min
Erscheinungsdatum: 8. Juni 2009 (Ersterscheinung)
Regisseure: Olaf Encke, Claudia Romero
Musik von: Tillman Ritter
Drehbuch: Olaf Encke
Executive Producer: Fabian Gasmia
Produzenten: Ulrich Caspar, Kaete Caspar

War Judas Ischariot wirklich ein heimtückischer Verräter? Oder war er eigentlich doch ganz in Ordnung? Vielleicht hatte er seine guten Gründe, Jesus ans Kreuz nageln zu lassen. Und wer war die mysteriöse Maria Magdalena wirklich? Hatte Jesus Christus ein erfülltes Sexualleben oder lebte er enthaltsam? War der Heiland wirklich ein selbstloser Märtyrer? Und hat sich Judas tatsächlich selbst erhängt?

2000 Jahre musste Judas schweigen. 2000 Jahre lang wurde nur Jesus Gehör geschenkt. 2000 Jahre sind genug! Jetzt packt Judas aus. Erfahren Sie die ganze Wahrheit in noch nie gezeigten Bildern. Die Geschichte des Abendlands muss neu geschrieben werden.

Was Judas Iscariot really a malicious traitor? Or maybe he was quite cool? Maybe he had good reasons to let Jesus be crucified? And who was the mysterious Mary Magdalene? Did Jesus Christ have a rich sexlife or did he live virginally? Was the savior really an unselfish martyr? And did Judas actually commit suicide by hanging himself?

For 2000 years Judas had to hold his tongue. For 2000 years only Jesus has been heard. 2000 years are enough! Now its Judas’ turn. Listen to the truth in pictures you have never seen before. The history has to be rewritten.

Quelle: http://www.judasandjesus.com


Festivals & Preise

eine Auswahl
Internationales Animationsfilm Festival Annecy 2009
Open Air Festival Weiterstadt
KLIK! Amsterdam Animatie Festival
52nd International Filmfestival Leibzig
22. exground Filmfestival Wiesbaden Publikumspreis 
23. Internationale Filmfest Braunschweig
25. Interfilm Festival Berlin/Wettbewerb
11. Landshuter Kurzfilmfestival  Newcomer Animationspreis
Curtocircuito International Shortfilmfestival
14th Seoul International Cartoon/Animatonsfilmfestival
FilmVideo Montecatini 
6.Frech Frivoles Filmfestival Berlin 2011 Bester Film

Quelle: http://www.distantdreams.de

Kunstpreis "Der Freche Mario" 2010

Zum zweiten Mal wurde am 9. Dezember in Schwabing der Kunstpreis Blasphemie "Der Freche Mario" verliehen. Gesucht waren Kunstwerke, die humorvoll und intelligent übernatürliche (= meist religiöse) Vorstellungen auf die Schippe nehmen, so geeignet sind, deren Alleinvertretungsanspruch (siehe z.B. 1. Christliches Gebot) zu unterminieren und somit die Freiheit von Gesellschaft und Kunst zu fördern.
Die Veranstaltung stand unter der Schirmherrschaft von Jacques Tilly, Grafiker, Wagenbauer und Beirat der Giordano Bruno Stiftung. Die Jury ist besetzt mit Dr. Fiona Lorenz (hpd), Arik Platzek (wissenrockt), Jörg Salomon (Grafiker), Wolf Steinberger (Vorsitzender bfg münchen) und Assunta Tammelleo (Vorsitzende bfg münchen, Beirätin Giordano Bruno Stiftung).

Der Preis ist auch in diesem Jahr mit insgesamt 3.000 Euro dotiert, die folgendermaßen verteilt werden. Für den Sieger 1.500,00, für den Zweiten 1.000,00 und für den Dritten 500,00 Euro. Die Jury wählte aus insgesamt 221 Einsendungen folgende Preisträger aus

1.Platz - Olaf Encke/Claudia Romero für den Auszug aus ihrem Kurzfilm "Judas und Jesus"
2.Platz - Wolfgang Norden für die Illustration "Moral - Oral"
3.Platz - Ulf Grenzer mit der Zeichnung "Echt"
Platz 4 bis 8 gehen undotiert an
4.Platz - Titelbild Titanic
5.Platz - Fabian Gerstenberg mit der Karikatur "Aquarium"
6.Platz - Volker Kischkel mit der Karikatur "Griechisch-Orthodox"
7.Platz - Michael Haneke mit der Installation "Sapere Aude"
8.Platz - Michael Holtschulte mit der Karikatur "Verdammt"

Quelle: www.atheisten-info.at