Von den heroischen Leidenschaften

Von den heroischen Leidenschaften

Autor: Giordano Bruno

Übersetzer: Christiane Bacmeister

Vorwort: Ferdinand Fellmann

Herausgeber: Ferdinand Fellmann

Verlag: Meiner, F (1. Januar 1996)

Erschienen: 1996

Erstausgabe: 1585

285 Seiten

Diese Schrift ist das letzte Werk Brunos, der 1600 nach einem aufsehenerregenden Prozess als Ketzer verbrannt wurde. Hier entwickelt der Renaissancephilosoph sein philosophisches Credo und beeinflusste damit die Philosophie bis in die Zeit des deutschen Idealismus, insbesondere Schelling. Brunos anthropologischer Ansatz ist ein Meilenstein auf dem Weg der philosophischen Selbstreflexion vom Mittelalter in die Moderne.