Der Rote Baum

Der Rote Baum ist ein gemeinnütziger Jugendverein, Verband und anerkannter freier Träger der Jugendhilfe. Er wurde 1993 in Dresden gegründet und betätigt sich mittlerweile überregional in Sachsen, Thüringen und Berlin. Der Rote Baum arbeitet wertevermittelnd und anhand eines umfangreichen Bildunsgskonzeptes. Er lebt vom dauerhaften Engagement Jugendlicher und junger Erwachsener, dabei werden viele Projekte ehrenamtlich getragen. Der Verein ist Gesellschafter der 1999 gegründeten gKJHG „Roter Baum“ mbH.

Der Rote Baum ist in folgenden Aufgabenfeldern tätig:

  • Außerschulische Jugendbildung, Jugendverbandsarbeit
  • Jugendleiter- und Multiplikatorenschulungen
  • Kinder- und Jugenderholung, Ferienfahrten, Klassen- und Bildungsfahrten, Stadtranderholung
  • Jugendweihe und damit verbundene Bildungfahrten, -veranstaltungen, und -projekte
  • offene Kinder- und Jugendarbeit, Jugendhäuser
  • Stadtteilarbeit und -projekte
  • mobile Straßensozialarbeit (Streetwork)
  • internationale Jugendbegegnungen, Fachkräfteaustausch
  • Bildungs- und Schulprojekte / Fachtagungen zu Jugendkultur, Demokratievermittlung und Teilhabe
  • soziale- und Familienberatung


Der Rote Baum ist Mitglied in folgenden Dach- und Partnerorganisationen:
Stadtjugendring Dresden e.V., Kulturbüro Dresden, Kinder- und Jugendring Sachsen, Landesverband Sächsischer Jugendbildungswerke e.V., Netzwerk Tolerantes Sachsen

Der Rote Baum ist Mitglied in folgenden Fach-AGs nach §78 SGB VIII und Stadtteilrunden:
AG Streetwork Dresden, AG Kinder- und Jugenderholung Dresden, AG Offene Kinder- und Jugendarbeit Dresden, AG Jugendverbandsarbeit Dresden, AG Inklusion, Stadtteilrunde Pieschen, Stadtteilrunde Blasewitz

Die Projekte des Roten Baums werden gefördert:
Von der Landeshauptstadt Dresden, dem Land Sachsen, Berlin und dem Bund

Quelle: https://roter-baum.de/