Kellmann-Stiftung Humanismus und Aufklärung

Die Kellmann-Stiftung Humanismus und Aufklärung wurde im Herbst 2004 durch Univ.-Prof. Dr. jur. Christof Kellmann, München, gegründet. Das Stiftungskapital beträgt etwa 500.000,00 EUR.

Die Stiftung verfolgt ihr Ziel, eine rationale, säkulare, humane und liberale Ethik zu pflegen und zu verbreiten, durch folgende beispielhaft aufgeführte Aktivitäten:

  • Veranstaltung von Symposien und wissenschaftlichen Tagungen
  • Tagungen für die Öffentlichkeit, auf denen interessierten Menschen neueste Erkenntnisse aus den wissenschaftlichen Symposien allgemeinverständlich vermittelt werden
  • Unterstützung von Forschungsarbeiten und Vergabe von Preisen an Personen und Organisationen, die sich besondere Verdienste im Sinne des Stiftungszweckes erworben haben
  • Einrichtung oder Unterhalt wissenschaftlicher Bibliotheken
  • Zuschüsse zu Projekten, gemeinnützigen Vereinen und Stiftungen
  • Herausgabe oder finanzielle Unterstützung von Schriftenreihen
  • Unterstützung grundrechtsrelevanter Musterprozesse
  • Unterhaltung eines Publikationsforums im Internet.

Näheres können Sie der hier aufrufbaren Satzung der Kellmann-Stiftung entnehmen.