Museen und Galerien

Ein Museum (altgriechisch mouseîon ursprünglich ein Heiligtum der Musen) ist „eine gemeinnützige, auf Dauer angelegte, der Öffentlichkeit zugängliche Einrichtung im Dienste der Gesellschaft und ihrer Entwicklung, die zum Zwecke des Studiums, der Bildung und des Erlebens materielle und immaterielle Zeugnisse von Menschen und ihrer Umwelt beschafft, bewahrt, erforscht, bekannt macht und ausstellt.“

(Auszüge aus Wikipedia)

Quelle: www.wikipedia.org

Galerie (von italienisch galleria, auch gallerie > „langer Säulengang, Tunnel, Stollen“) steht für:

  • Galerie (Kunst), für den Verkauf von Kunstwerken der Bildenden Kunst genutzte Räumlichkeit bzw. die darin ansässige Firma
  • Kunstmuseum, siehe Gemäldegalerie
  • Galerie (Architektur), länglicher Raum mit zahlreichen Lichtöffnungen an der/den Längsseiten
  • Galerie (Theater), der oberste Rang eines Theaters
  • Galerie (Verkehrsbauwerk), ein zu einer Seite (teilweise) offener Tunnel, der einen Verkehrsweg vor Lawinen, Steinschlag oder Muren schützt
  • Galerie, ein bedeckter Gang mit Schießscharten in Befestigungsanlagen

(Auszüge aus Wikipedia)

Quelle: www.wikipedia.org