Die Geschichte vom frechen Hund

Die Geschichte vom frechen Hund

Warum es klug ist, freundlich zu sein

Autor:Michael Schmidt-Salomon

Illustration: Helge Nyncke

Herausgeber: Alibri Verlag

Erschienen: 2008

Wer sich nicht traute, das "kleine Ferkel" zu verschenken, für den gibt es jetzt eine schöne Alternative: die "Geschichte vom frechen Hund", ein drolliges Bilderbüchlein, das kleinen Kindern großen Spaß macht und ihnen erklärt, warum es klug ist, freundlich zu sein.

Nachdem das Ferkelbuch über Wochen hinweg in den Medien kontrovers diskutiert wurde, hat das Team Schmidt-Salomon/Nyncke ein weiteres Kinderbuch veröffentlicht. Es heißt „Die Geschichte vom frechen Hund“ und richtet sich an die jüngsten Leserinnen und Leser. Im Unterschied zu „Wo bitte geht’s zu Gott? fragte das kleine Ferkel“ haben die Autoren diesmal auf religionskritische Attacken verzichtet. Stattdessen legen sie mit der „Geschichte vom frechen Hund“ eine liebevolle Einführung in die evolutionäre Ethik für Drei- bis Fünfjährige vor. Mit gbs-Vorstandssprecher Michael Schmidt-Salomon sprach der humanistische Pressedienst (hpd) über Wertevermittlung, Provokation und den Spaß, Erwartungen zu enttäuschen.

Link zum hpd-Interview: hpd.de/node/5697

Link zur "Frecher-Hund"-Seite auf der Homepage von Michael Schmidt-Salomon: www.schmidt-salomon.de/hund.htm