Türkei

Türkei verwandelt sich bedauerlicherweise in einen islamischen Staat. Für Säkulare, Laizisten, Non-Theisten, Atheisten und Nicht-Gläubige ist es schwierig, dort zu leben. Aber nicht nur für die. Auch wenn Sie Kurde sind oder Armenier oder Alevit oder nicht-sunnitischer Muslim, können sie dort nicht in Frieden leben.

Bei den Putschversuch gegen Erdogan und dessen Niederschlagung gingen die Leute auf die Straße und es gab ein bekanntes Video, wo jemand sagte: "Wir sind hier, weil unsere Regierung will, dass wir auf die Straße gehen, um die laizistischen Hunde zu töten".

Alles kann einem passieren, jederzeit, in jeder Sekunde. Selbst wenn es keine rechtliche Handhabe dafür gibt, werden Sie ins Gefängnis geworfen und dort monatelang festgehalten, ohne auch nur zu erfahren, warum Sie dort sind. In den Gefängnissen sitzen inzwischen jede Menge gebildete Menschen, Professoren und so weiter, während in den Schulen Leute unterrichten, für die der Islam das Wichtigste ist. Das geht so weit, dass die Menschen schon sagen: Wer will, dass sein Kind eine gute Ausbildung erhält, sollte es ins Gefängnis schicken. Das ist die neue Türkei. 

Quelle: Interview mit Zehra Pala (hpd.de/2017)