Michael Schermer

Michael Shermer (* 8. September 1954 in Glendale, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Wissenschaftsjournalist, Wissenschaftshistoriker und Gründer der Skeptics Society.

Leben

Shermer war 16 Jahre lang Dozent für Psychologie und Wissenschaftsgeschichte und ist Herausgeber der Zeitschrift SKEPTIC und Direktor der Skeptics Society in Altadena bei Los Angeles. Er ist Autor verschiedener Bücher, darunter Why People Believe Weird Things (1997) und How We Believe: The Search for God in an Age of Science (2000), und veröffentlicht seit April 2001 die Kolumne "Skeptic" in Scientific American, die in Deutschland unter dem Titel Spektrum der Wissenschaft herausgegeben wird.

Shermer machte sich vor allem als Kritiker des Kreationismus und der Holocaust-Leugnerszene einen Namen. Außerdem war er Produzent und Co-Moderator der US-amerikanischen Fernsehserie "Exploring the Unknown" und ist Koorganisator und mehrfacher Teilnehmer des Radrennens Race Across America.

Shermer gibt an, einst ein überzeugter Christ gewesen zu sein, sich jedoch während seines Theologiestudiums vom Gottglauben gelöst zu haben. Er hat sich als Agnostiker, Nicht-Theist und Atheist bezeichnet, als ein Vertreter des Humanismus sowie der Science of Morality. Er empfindet allerdings Vorbehalte gegen diese Bezeichnungen, da er sie als Instrument zum Schubladendenken sieht, und zieht die Bezeichnung "Skeptic" vor.

(Auszüge aus Wikipedia)

Quelle: www.wikipedia.org


Ausgewählte Bücher