Praktische Ethik

Praktische Ethik

Autor: Peter Singer

Übersetzer:  Oscar Bischoff, Jean-Claude Wolf, Dietrich Klose und Susanne Lenz

Verlag: Reclam, Philipp, jun. GmbH, Verlag; Auflage: revid. und erw. (15. März 2013)

Erschienen: 2013

564 Seiten

Peter Singers »Praktische Ethik«, 1979 in erster Auflage erschienen, ist in seiner ebenso präzisen wie nachvollziehbaren Argumentationsstruktur ein Musterbeispiel für klares, philosophisches Denken. Besonders wichtig ist der von Singer eingeführte Begriff des Speziesismus (Menschen denken über Tiere anders, weil Tiere keine Menschen sind, obwohl es sachlich begründete Argumente gibt, genau dies nicht zu tun). Für Kontroversen sorgten seine Theorien über Sterbehilfe und Euthanasie. Für diese dritte Auflage hat der Autor den Band komplett durchgearbeitet und um ein neues Kapitel über den Klimawandel und die sich aus diesem ergebenden Verpflichtungen gegenüber kommenden Generationen ergänzt.

Mehr über das Buch auf Wikipedia