Design-Fehler in der Natur

Design-Fehler in der Natur

Alfred Russel Wallace und die Gott-lose Evolution

Autor: Ulrich Kutschera

Herausgeber: Lit-Verlag

Erschienen: 2013

384 Seiten

Da bei oberflächlicher Betrachtung der Natur die Pflanzen und Tiere geordnet und geplant erscheinen, haben christliche Theologen im 18. Jh. die Existenz eines "Designer-Gottes" postuliert. Ausgehend von Leben und Werk von Alfred Russel Wallace (1823 - 1913) wird dargelegt, dass es in der Natur weder eine übergeordnete Intelligenz, noch einen Plan gibt. Lebewesen sind die Produkte einer nach Zufall und Notwendigkeit verlaufenden, richtungslosen Evolution. Das "Wallace-Prinzip der Eigeninitiative und Freidenker-Mentalität" wird vorgestellt, und das populäre "Intelligent Design-Konzept" als christlich-religiöser Wunderglaube enttarnt.