Sind Frauen bessere Menschen?

Sind Frauen bessere Menschen?

Plädoyer für einen selbstbewussten Mann

Autor: Arne Hoffmann

Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf (1. Januar 2001)

Erschienen: 2001

603 Seiten

Ohne Angst vor heißen Eisen entlarvt Arne Hoffmann [.] mit genauester Recherche zahlreiche vermeintliche Binsenweisheiten als blanke Ideologie und zeigt anhand von hunderten einander stützenden Quellen aus der aktuellen Geschlechterforschung, wie es sich mit Adam und Eva tatsächlich verhält. Dabei widerlegt er auch die folgenden gern geglaubten Behauptungen: - Männer sind beziehungsunfähiger, untreuer und agressiver als Frauen - Gewalt in der Partnerschaft, sexueller Missbrauch von Kindern und sexuelle Übergriffe zwischen Erwachsenen gehen überwiegend von Männern aus - Kriege, Gewaltphantasien und Kriminalität sind typisch männlich.

Rezensionen

"Von höchstem Wert ist die Strategie des Autors. Hoffmann behauptet nicht, er weist nach. Er nörgelt nicht, verzichtet auf Larmoyanz, aber nicht auf sarkastisch spitze Gegenattacken auf aktueller Faktenbasis. Letztere wird manche Leserin und manchen Leser regelrecht platt machen. Hoffmann entrümpelt feministisches Schwarzweiß-Denken, torpediert mit ironischem Nebenton jene nie angemessen hart hinterfragten Klischees zu Täter-Männern und Opfer-Frauen. Hoffmann wäscht Köpfe." - Bettina Röhl im CICERO

"Das Buch bietet einen erschütternden Einblick in die "andere Seite" der Geschlechterdebatte und öffnet die Augen für das Leiden der Männer, das bisher immer unter den Tisch gekehrt wurde. Eine absolute Empfehlung für jedermann." - GQ (Gentlemen´s Quarterly) Mai 2005

"Ein teilweise witziger Rundumschlag auf 600 Seiten, sehr informativ und mit überraschenden Einsichten in das Rollenbild von Mann und Frau." -  Dirk Maxeiner und Michael Miersch, freie Journalisten (unter anderem für die "Welt")