Kosmologie für Höhlenmenschen

Kosmologie für Höhlenmenschen und andere Anfänger

Das Universum von außen: Trabanten, Planeten, Sterne, Galaxien

Autor: Jürgen Beetz

Verlag: Springer Spektrum; Auflage: 1. Aufl. 2016 (17. September 2015)

Erschienen: 2015

64 Seiten

Jürgen Beetz zeigt zuerst den Ursprung der erdachten Geschichten der Physik aus der Steinzeit, denn vieles ist so einfach, dass es schon Steinzeitmenschen hätten verstehen können. Im Anschluss daran untersucht der Autor das Weltall auf seine Bestandteile: Monde, Planeten, Sterne, Galaxien usw. Daraus ergibt sich die Frage nach dessen Struktur und Dynamik: Ist das Universum ewig, endlos, konstant? Nichts davon: Es hat eine Entstehungsgeschichte, es expandiert und verändert sich – zum Teil aus noch ungeklärten Ursachen. Besonderes Augenmerk richtet er auf die Expansion des Weltalls und die sich daraus ergebenden Folgen.