Kritik des theologischen Denkens

Kritik des theologischen Denkens

Aufklärung

Autor: Hans Albert

Herausgeber: LIT Verlag

Erschienen: 2013

304 Seiten

Die Theologen, deren Werke ich in diesem Buche bespreche, haben etwas gemeinsam: sie sind nicht imstande, das Theodizeeproblem zu lösen. Entweder sie befassen sich mit diesem Problem, können aber keine Lösung des Problems anbieten, oder sie vermeiden es, auf dieses Problem einzugehen. Das ist verständlich, denn bekanntlich gibt es keine Lösung dieses Problems, die mit dem christlichen Glauben vereinbar ist. Von einigen Theologen - von ihnen ist hier nicht die Rede - wird dies auch anerkannt